Wer ist online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Fieldnotes

Was sind Fieldnotes, und wozu  kann man sie verwenden?

Im Folgenden wird unser Garmin Oregon als Basis verwendet. Bei anderen GPSr kann dies alles anders sein !

Fieldnotes heißt direkt übersetzt Feldnotizen. Wenn man beim Cachen ist, können über die Kommentarfunktion des GPSr diese Kurznotizen direkt ins GPSr eingegeben werden, zB GC in, Logbuch voll, etc.

Diese können später beim Auslesen der Cache-Datei verarbeitet werden.

Beim Garmin zB werden die geloggten Caches in der Datei geocache_visits.txt abgespeichert.

Sie hat folgendes Aussehen:

geocache_visits_txt

Dabei kann anstatt Found it auch Didn't find it oder Unattempted auftreten, je nach Logtyp.

Nachdem du beim GPSr geloggt hast, erscheint dort ein Menü. Der unterste Punkt heißt Kommentar. Hier kannst du nun deine Feldnotizen eingeben, zB wie oben aufgeführt: "GC in" , also GC in den Cache gelegt.

So wird nun das Hineinlegen oder das Herausnehmen eines GC, TB oder was auch immer mit dem Cache verbunden.

Der Speicherort dieser Datei befindet sich auf dem Garmin-Laufwerk  Laufwerk:\Garmin\ , zB H:\Garmin\ , nicht auf dem Zusatzlaufwerk, daß man durch Einfügen der MicroSD-Karte auf dem GPSr erhält.

Im Prinzip kann die oben gezeigte Datei direkt bei Geocaching.com hochgeladen und veröffentlicht werden. Daß, was in den Anführungszeichen steht, ist nachher im Log zu lesen.

D.h. in unserem Beispiel, daß nur beim zweiten Cache der Eintrag GC in zu lesen wäre, bei den anderen Caches wäre nichts zu lesen.

Aus diesem Grund muß der Text, den man nachher im Cachelog lesen kann, zwischen den Anführungszeichen eingefügt werden.

Das kann in einem ganz normalen Texteditor geschehen, was weniger komfortabel ist, oder eben in einem Fieldnote-Editor, der zB immer wiederkehrende Textbausteine, wie zB - be the satelites with you - automatisch einträgt.